Trakehner Pferde einst und jetzt Dritte Auflage

Trakehner Pferde einst und jetzt

48,00 

Dieses Werk schildert die wohl einzigartige Geschichte des ostpreußischen Trakehner Pferdes von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. Im ersten Teil wird die Zucht in Ostpreußen bis zum Jahre 1938 behandelt. Der zweite Abschnitt umfaßt die Kriegszeit mit der anschließenden Vertreibung aus Ostpreußen, während der dritte Teil den Wiederaufbau und die züchterischen Vorgänge in Westdeutschland darlegt. Noch nie ist eine landwirtschaftliche Tierzucht von derart schweren Schicksalsschlägen getroffen worden. Noch nie konnte eine solche Zucht in der kurzen Zeit von eineinhalb Jahrzehnten aus fast völliger Zerstörung zur erneuten Anerkennung und züchterischen Bedeutung geführt werden.

Vorrätig

Beschreibung

Trakehner Pferde einst und jetzt von Dr. Fritz Schilke
Dritte, überarbeitete Auflage von 1965, 251 Seiten, mit 132 Abbildungen

Dieses Werk schildert die wohl einzigartige Geschichte des ostpreußischen Trakehner Pferdes von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. Im ersten Teil wird die Zucht in Ostpreußen bis zum Jahre 1938 behandelt. Der zweite Abschnitt umfaßt die Kriegszeit mit der anschließenden Vertreibung aus Ostpreußen, während der dritte Teil den Wiederaufbau und die züchterischen Vorgänge in Westdeutschland darlegt. Noch nie ist eine landwirtschaftliche Tierzucht von derart schweren Schicksalsschlägen getroffen worden. Noch nie konnte eine solche Zucht in der kurzen Zeit von eineinhalb Jahrzehnten aus fast völliger Zerstörung zur erneuten Anerkennung und züchterischen Bedeutung geführt werden.
Die Züchter, die sich erst nach dem zweiten Weltkrieg der Trakehner Pferdezucht zugewandt haben, werden erst aus dem jetzt vorliegenden Werk einen umfassenden Überblick über den Umfang und die Art der ostpreußischen Pferdezucht gewinnen.
Für die Geegenwart sind die Hengstlinien und vor allen Dingen die Darstellung der größeren Stutenlinien von großer praktischer Bedeutung. Man kann daraus deutlich erkennen, wie sich die wichtigsten Linien verbreitet haben und wie aus den Hauptstämmen immer neue Pflanzstätten in verschiedenen Gebieten der Bundesrepublik entstanden sind. Für jede Stutenlinie ist auch eine kurze Charakterisierung gegeben, die die schematische Darstellung inhaltlich bereichert.
Dr. Fritz Schilke wurde wegen seiner Verdienste um die ostpreußische Pferdezucht mit dem Justus-von-Liebig-Preis ausgezeichnet.

Reviews

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung. “Trakehner Pferde einst und jetzt”