Auf den Spuren der Trakehner

49,90 

Zustand: gebraucht gut

Trakehnen – schon allein der Name der aus Ostpreußen stammenden, edelsten Rasse deutscher Warmblutpferde klingt wie ein Adelstitel. Trakehnen war von 1732, dem Jahre seiner Gründung durch König Friedrich Wilhelm I., bis zum Winter 1944/45 das paradiesische Zuhause dieser kostbaren Pferde. Die Flucht aus Ostpreußen überlebte nur ein Bruchteil der Tiere. Die Autorin (und Fotografin) berichtet vom schwierigen Neubeginn nach dem Krieg. Hier haben vor allem di eGüter Rantzau, Schmoel und Panker Zuchtgeschichte geschrieben.Die Gestüte Hörstein und Marbach nahmen ebenfalls legendäre Zuchtlinien wieder auf. Auch in der Ex-DDR gelang es, an alte Erfolge anzuknüpfen. Die Gestüte Ganschow, Graditz, Neustadt und Redefin haben zusammen mit den westdeutschen Gütern dafür gesorgt, dass die Trakehner wieder zum Inbegriff edelster Pferdezucht wurden. Das Buch wird so gleichzeitig zu einer Hommage an Gestüte und Züchter.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Auf den Spuren der Trakehner

Auf den Spuren der Trakehner – Pferde Gestüte Züchter von Felizitas Tank

Trakehnen – schon allein der Name der aus Ostpreußen stammenden, edelsten Rasse deutscher Warmblutpferde klingt wie ein Adelstitel. Trakehnen war von 1732, dem Jahre seiner Gründung durch König Friedrich Wilhelm I., bis zum Winter 1944/45 das paradiesische Zuhause dieser kostbaren Pferde.

Die Flucht aus Ostpreußen überlebte nur ein Bruchteil der Tiere. Die Autorin (und Fotografin) berichtet vom schwierigen Neubeginn nach dem Krieg. Hier haben vor allem die Güter Rantzau, Schmoel und Panker Zuchtgeschichte geschrieben.Die Gestüte Hörstein und Marbach nahmen ebenfalls legendäre Zuchtlinien wieder auf. Auch in der Ex-DDR gelang es, an alte Erfolge anzuknüpfen.

Die Gestüte Ganschow, Graditz, Neustadt und Redefin haben zusammen mit den westdeutschen Gütern dafür gesorgt, dass die Trakehner wieder zum Inbegriff edelster Pferdezucht wurden. Das Buch wird so gleichzeitig zu einer Hommage an Gestüte und Züchter.

fest gebunden, 144 Seiten

ISBN 3-88042-873-5